Das Klärwerk

Das Klärwerk Steinhäule an der Donau reinigt das Abwasser von rund 220.000 Einwohnern (E) und zusätzlich 220.000 Einwohnergleichwerten (EGW) aus dem Einzugsgebiet des ZVK. In »Einwohnergleichwert« wird das Abwasser aus Gewerbe und Industrie gemessen, damit die Schmutzfracht mit häuslichem Schmutz­wasser verglichen werden kann. Die   Anlage hat also eine Ausbaugröße von 440.000 Einwohnerwerten (EW). Derzeit wird das Abwasser in vier Reinigungs­stufen geklärt und dem Wasserkreislauf wie­­der zugeführt.

1. Stufe

Grobstoffe (Sand, Rechengut, Fett) werden aus dem Abwasser abgeschieden.

 

2. und 3. Stufe

In der 2. Stufe werden biologische und organische Stoffe entfernt und Fällmittel dosiert, um den Phosphor zu binden und später zu entfernen.

4. Stufe

Arzneimittelrückstände werden aus dem Abwasser entfernt

 

Anlagenübersicht

ZVK - Zweckverband Klärwerk Steinhäule
GESCHÄFTSFÜHRUNG: Wichernstraße 10, 89073 Ulm, Tel. 0731 / 166 - 3501
BETRIEBSLEITUNG: Reinzstraße 1, 89233 Neu-Ulm, Tel. 0731 / 97 97 2 - 90, E-Mail: info@zvk-s.de