Gemeinde Merklingen wird neues Verbandsmitglied

Erwin Schäfer wird neuer Betriebsleiter des Klärwerk Steinhäule

Aufnahme Gemeinde Merklingen als neues Verbandsmitglied

Am 23. November 2017 hat die Verbandsversammlung beschlossen, die Gemeinde Merklingen zum 1. Januar 2019 als neues Verbandsmitglied des Zweckverbandes Klärwerk Steinhäule aufzunehmen.

Die Gemeinde Merklingen wird im Laufe des Jahres 2018 ihren Kanal an das Kanalnetz der Gemeinde Blaustein anschließen, die bereits Mitglied des ZVK ist. Die beiden Gemeinden schließen hierzu einen separaten öffentlich-rechtlichen Vertrag ab. Die Maßnahme wird vom Land gefördert, da der Anschluss von Merklingen an das Klärwerk Steinhäule bei gleichzeitiger Schließung der Kläranlage in Merklingen, aus wasserwirtschaftlichen und ökonomischen Gründen vorteilhaft ist.

Das Klärwerk Steinhäule hat ausreichende Kapazität um das zusätzliche Abwasser ohne Erweiterung aufzunehmen.
Die Gemeinde Merklingen wird einen Anschlussbeitrag an die bisherigen Zweckverbandsmitglieder zahlen um die anteiligen Kosten des von diesen erbauten Klärwerks auszugleichen. 

 

ZVK - Zweckverband Klärwerk Steinhäule
GESCHÄFTSFÜHRUNG: Wichernstraße 10, 89073 Ulm, Tel. 0731 / 161 - 6601
BETRIEBSLEITUNG: Reinzstraße 1, 89233 Neu-Ulm, Tel. 0731 / 97 97 2 - 90, E-Mail: info@zvk-s.de